Tropische Fische Ostindiens für 9,95 EUR

Einladung zu einem Tauchgang im Indischen Ozean.„Ein Meilenstein der Naturgeschichtsschreibung“ (Mare) und ein prachtvoller Bildband. 101 farbsatte Tafeln.

Einladung zu einem Tauchgang im Indischen Ozean.„Ein Meilenstein der Naturgeschichtsschreibung“ (Mare) und ein prachtvoller Bildband. 101 farbsatte Tafeln. Während seines Aufenthalts auf der Insel Ambon (Molukken) schuf Samuel Fallours Zeichnungen von Fischen und anderen Meeresorganismen des Indischen Ozeans, die er 1712 nach Holland heimbrachte. Sie gehören zu einer Reihe von Serien ähnlicher Zeichnungen, die Hunderte von Tieren darstellen – meist Fische, aber auch Krebstiere, Insekten, ein Dugong und sogar eine Meerjungfrau. Einige von ihnen wurden zur Grundlage von Publikationen des 18. Jahrhunderts.Diese prachtvollen, ungemein detailreichen und brillant kolorierten Zeichnungen bieten eine außergewöhnliche Darstellung der Meeresfische Ostindiens, die sich auch für eine Interpretation im Lichte des aktuellen Wissenstands eignet. In künstlerischer und historischer Hinsicht zählen sie zu den großartigsten naturgeschichtlichen Illustrationen, die je geschaffen wurden. „Ein prächtiges Buch mit sehr detaillierten, brillant kolorierten, historischen Zeichnungen, die – neben dem Genuss für die Augen – auch eine beeindruckende Leistung auf dem Gebiet der zoologischen Illustration darstellen“ (welt.de). Samuel Fallours „Tropische Fische Ostindiens“. 224 Seiten. Großformat 33×30 cm. Fadenheftung. Fester Einband.

zum Angebot

Artikel teilen