Palast der Produktion für 36,90 EUR

Eine Zwischennutzung der ZwischenZeitZentrale als raumzeitliches Realexperiment

Wie kann eine Zwischennutzung die städtebauliche Planung für ein Entwicklungsgebiet beeinflussen? Diese Frage beleuchtet Michael Ziehl anhand des Realexperiments “Palast der Produktion” in Bremen-Blumenthal. Auf dem ehemaligen Firmengelände der Bremer Wollkämmerei (BWK) haben Freiberufler, Künstler und engagierte Bürger einen Monat lang gearbeitet. Unter Federführung der ZwischenZeitZentrale Bremen (ZZZ) entstand ein temporäres Laboratorium zur Erprobung neuer Arbeitsformen und Produktionsweisen. Der Autor zeigt, wie die ZZZ durch das Realexperiment die Entwicklung auf dem BWK-Areal gleichzeitig untersuchte und mitgestaltete. Besonderes Augenmerk legt er darauf, wie Schlüsselakteure in Politik und Verwaltung reagierten. So bietet er einen neuen Zugang zum prozessorientierten Planen sowie zur Aktions- und Praxisforschung in der Stadtentwicklung.

zum Angebot

Artikel teilen