In seiner frühen Kindheit ein Garten für 3,95 EUR

„Ein starkes Buch“ (Der Spiegel). Der gesuchte Terrorist Oliver Zurek findet bei einem Schusswechsel mit dem Grenzschutz den Tod: Selbstmord, so die offizielle Verlautbarung entgegen der Zeugenaussagen.

„Ein starkes Buch“ (Der Spiegel). Der gesuchte Terrorist Oliver Zurek findet bei einem Schusswechsel mit dem Grenzschutz den Tod: Selbstmord, so die offizielle Verlautbarung entgegen der Zeugenaussagen. Ein politischer Skandal braut sich zusammen, doch ein paar Rücktritte später werden alle Ermittlungen eingestellt. Zureks Vater, schon immer befremdet von der politischen Gesinnung des Sohnes, will verstehen, was ihn in den Untergrund trieb und an jenem Tag am Bahnhof geschah, als er sein Leben ließ. Knapp und eindringlich nimmt Hein den Mord an Wolfgang Grams zum Ausgangspunkt einer Geschichte über die vermeintliche moralische Überlegenheit des Staates. 271 Seiten. Leinen. Suhrkamp.

zum Angebot

Artikel teilen