Canon EOS 650D – Das Kamerabuch für 14,95 EUR

In diesem fotografischen Ratgeber werden Sie Schritt für Schritt auf eine abwechslungsreiche, kreative Entdeckungsreise in die Fotografie gehen.

Die neue Canon EOS 650D bietet Leistung ohne Ende: Zum ersten Mal stellt die Firma Canon eine DSLR- Kamera mit einem Touchscreen-Display vor, das Ihnen insbesondere im Livebild-Modus einen einfachen Zugang zu den wichtigsten Funktionen bis hin zum Auslösen per Fingertipp ermöglicht.   Alle technischen Raffinessen nutzen Die EOS 650D kombiniert viele intelligente Aufnahmefunktionen und wartet mit einer Vielzahl an manuellen Steuermöglichkeiten auf, um auf einfache Weise kreative Bilder zu fotografieren. Die EOS 650D lässt Sie in keiner fotografischen Aufnahmesituation im Stich – und sei sie noch so außergewöhnlich. Neben dem rein technischen Know-how vermittelt das Buch auch das fotografische Wissen, damit Sie die Möglichkeiten Ihrer Kamera in perfekte Bilder umsetzen können. Automatik oder manuelle Einstellungen Schon mit der automatischen Motiverkennung und den Motivprogrammen entstehen ausgezeichnete Bilder. Aber die Kamera bietet für Fotoenthusiasten noch viel mehr. Wer Belichtung, Schärfe, Weißabgleich & Co. gezielt steuern und gestalterisch einsetzen möchte, muss in die Tiefen des Kameramenüs eintauchen und sich mit den endlos scheinenden Einstellungsmöglichkeiten auseinandersetzen. Genau hier hilft dieses Buch. Michael Nagel, Fotograf aus Leidenschaft, schließt die Lücke zwischen der reinen Funktion eines Bedienelements oder Menü-Parameters und dessen praktischer Bedeutung beim Fotografieren. So sind Sie bestens gerüstet für anspruchsvolle Fotografie auf hohem Niveau.     Die Highlights im Buch “Canon EOS 650D” EOS 650D: Das Nonplusultra in Sachen Ergonomie und Haptik Mehr Freiraum für das Wesentliche: Die Kreativ-Automatik Bildgestaltung mit dem optischen Sucher und im Livebild-Modus Wie man gezielt in die Motivprogramme eingreift Optimale Konfiguration wichtiger Grundeinstellungen Gut zu wissen: So tickt die Kamera! So testen Sie die optische Qualität eines Objektivs Fotografieren mit der Programm-, Zeit- und Blendenautomatik Das perfekte Zusammenspiel von Blende und Verschlusszeit Fotografieren nur mit manuellen Belichtungseinstellungen Festlegen einer geeigneten Belichtungsmessmethode Durchführen einer präzisen Belichtungskorrektur Nach der Aufnahme: Bildbewertung mit dem Histogramm ISO-Wert und Dynamikumfang des Bildsensors Schlüssel für das perfekte Bild  

zum Angebot

Artikel teilen